Die Jugendarbeit Nottwil

Über die Jugendarbeit

 

Die Jugendarbeit Nottwil funktioniert als Anlaufstelle für alle Jugendlichen der Gemeinde und setzt sich für ihre Interessen ein. Nebst dem begleiteten bzw. betreuten "Treff" am Freitagabend, bietet die Jugendarbeit niederschwellige Erstberatungen für Jugendliche und Erziehungsberechtigte an und kann diese an passende Beratungsstellen weiterleiten. Die Jugendarbeit unterliegt der Schweigepflicht, ausgenommen bei ernsthafter Gefährdung der physischen, psychischen und sexuellen Integrität (Unversehrtheit) einer minderjährigen Person. Weiter setzt die Jugendarbeit Nottwil, zusammen mit der Gemeinde Nottwil, das Projekt "luegsch" um. "luegsch" ist ein Alkoholpräventionsprojekt und fungiert zum Schutz von Jugendlichen, wie auch für Veranstalterinnen und Veranstalter> Mehr über „luegsch“

 

Die Jugendarbeit veranstaltet regelmässig Events, die von den Jugendlichen der Gemeinde geplant und organisiert werden. Häufig stammen die Ideen für diese Events von den Jugendlichen selbst.

Die Jugendarbeit Nottwil versucht wenn immer möglich, partizipativ und bedürfnisorientiert zu arbeiten und möchte der jungen Generation die Chance bieten, eigene Ideen zu verwirklichen und um zu setzen.

 

Haltung

 

Bei der Jugendarbeit und dem Jugendtreff Palmino sind Jugendliche und junge Erwachsene willkommen, unabhängig von Nationalität, kultureller und sozialer Herkunft, Religion, Geschlecht, Geschlächtsidentität, sexueller Orientierung sowie persönlicher Verfassung.

Die Jugendarbeit unterstützt und fördert Massnahmen, die der verbesserten Integration und Entwicklung aller dienen und stehen ein für Akzeptanz, Toleranz, Gleichstellung und Respekt.

In der Jugendarbeit Nottwil sind wir "alle anders – alle gleich".